Rechtsanwälte Kotz in Kreuztal bei Siegen
Rechtsanwaltskanzlei Kotz
Siegener Strasse 104
57223 Kreuztal

Telefon: 02732/791079
Telefax: 02732/791078

e-Mail: info@ra-kotz.de

Jetzt anfragen!

(z.B. Rentenangelegenheiten)


Allgemeine Einführung:


Verfasser: Dr. Christian Kotz


1. Allgemein:

Dem Klageverfahren vor dem Sozialgericht geht in aller Regel ein Verwaltungsverfahren mit dem Versicherungsträger voraus. In diesem Verfahren entscheidet der Versicherungsträger zunächst über den Antrag und den evtl. Widerspruch des Versicherten.

In sozialrechtlichen Angelegenheiten sind die Angelegenheiten zu unterscheiden, in denen sich die Gebühren nach einem Gegenstandswert richten und diejenigen, in denen Betragsrahmengebühren entstehen.

2. Betragsrahmengebühren:

Ist das Verfahren gerichtskostenfrei, hat der Rechtsanwalt sog. Betragsrahmengebühren zu berechnen.

Sind folgende Personen als Kläger oder Beklagte in dem Rechtsstreit beteiligt, entstehen Betragsrahmengebühren (§ 183 SGG):

Versicherte der gesetzlichen Sozialversicherung

Leistungsempfänger der gesetzlichen Sozialversicherung

Hinterbliebenenleistungsempfänger der gesetzlichen Sozialversicherung

Behinderte

Sonderrechtsnachfolger einer der vorstehend genannten Personen, soweit es sich hier um Ehegatten, Lebenspartner, Kinder, Elternteil oder Haushaltsführer handelt

sonstige Rechtsnachfolger einer der vorstehend genannten Personen, sofern er einen von der Person geführten Rechtsstreit aufnimmt für den laufenden Rechtszug

Personen, die im Falle des Obsiegens einer der vorgenannten Personen gleich stehen würden.

Zum Beispiel:

Arbeitgeber gegen Krankenkasse oder

Arbeitgeber gegen Berufsgenossenschaft oder

Hartz IV-Empfänger gegen einen Leistungsträger

Auszug aus dem Sozialgerichtsgesetz:

§ 183 SGG

[Kostenfreiheit]

Das Verfahren vor den Gerichten der Sozialgerichtsbarkeit ist für Versicherte, Leistungsempfänger einschließlich Hinterbliebenenleistungsempfänger, Behinderte oder deren Sonderrechtsnachfolger nach § 56 des Ersten Buches Sozialgesetzbuch kostenfrei, soweit sie in dieser jeweiligen Eigenschaft als Kläger oder Beklagte beteiligt sind. Nimmt ein sonstiger Rechtsnachfolger das Verfahren auf, bleibt das Verfahren in dem Rechtszug kostenfrei. Den in Satz 1 und 2 genannten Personen steht gleich, wer im Falle des Obsiegens zu diesen Personen gehören würde. § 93 Satz 3, § 109 Abs. 1 Satz 2, § 120 Abs. 2 Satz 1 und § 192 bleiben unberührt.

Gebühren:

außergerichtliche Verfahren

gerichtliche  Verfahren

Berufungsverfahren

Revisionsverfahren

Beratung:

Verfahren vor dem Sozialgericht:

Verfahren vor dem Landessozialgericht:

Verfahren vor dem Bundessozialgericht:

è Keine gesetzlichen Gebühren – Abrechnung erfolgt nachVergütungsvereinbarung

vor dem 01.07.2006:

è 10,00 – 260,00 €

Mittelgebühr: 135,00 €

Beratungsgebühr Nr. 2101 VV RVG

Erstmaliges Tätigwerden vor dem Sozialgericht:

è 40,00 – 460,00 €

Mittelgebühr: 250,00 €

Verfahrensgebühr Nr. 3102 VV RVG

Vorherige Vertretung im außergerichtl. Verfahren:

è 20,00 – 320,00 €

Mittelgebühr: 170,00 €

Verfahrensgebühr Nr. 3103 VV RVG

è 50,00 – 570,00 €

Mittelgebühr: 310,00 €

Verfahrensgebühr Nr. 3204 VV RVG

è 80,00 – 800,00 €

Mittelgebühr: 440,00 €

Verfahrensgebühr Nr. 3212 VV RVG

Prüfung der Erfolgsaussichten eines Rechtsmittels:

è 20,00 – 380,00 €

Mittelgebühr: 200,00 €

Terminsgebühr Nr. 3106 VV RVG

Besonderheit:

à Wenn in einem Verfahren, für das die mündliche Verhandlung vorgeschrieben ist, im Einverständnis mit den Parteien ohne mündliche Verhandlung entschieden wird.

à Wenn nach § 105 Abs. 1 SGG ohne mündliche Verhandlung durch Gerichtsbescheid entschieden wird.

à Wenn das Verfahren nach angenommenen Anerkenntnis ohne mündliche Verhandlung endet.

è 20,00 – 380,00 €

Mittelgebühr: 200,00 €

Terminsgebühr Nr. 3202 VV RVG

è 40,00 – 700,00 €

Mittelgebühr: 370,00 €

Terminsgebühr Nr. 3213 VV RVG

è 10,00 – 260,00 €

Mittelgebühr: 135,00 €

Gebühr Nr. 2102 VV RVG

vor dem 01.07.2006:

è 10,00 – 260,00 €

Mittelgebühr: 135,00 €

Gebühr Nr. 2202 VV RVG

è 30,00 – 350,00 €

Mittelgebühr: 190,00 €

Einigungs- oder Erledigungsgebühr Nr. 1006 VV RVG

è 40,00 – 460,00 €

Mittelgebühr: 250,00 €

Einigungs- oder Erledigungsgebühr Nr. 1007 VV RVG

è 40,00 – 460,00 €

Mittelgebühr: 250,00 €

Einigungs- oder Erledigungsgebühr Nr. 1007 VV RVG

Prüfung der Erfolgsaussichten eines Rechtsmittels verbunden mit der Ausarbeitung eines schriftlichen Gutachtens:

     

è 40,00 – 400,00 €

Mittelgebühr: 220,00 €

Gebühr Nr. 2103 VV RVG

vor dem 01.07.2006:

è 40,00 – 400,00 €

Mittelgebühr: 220,00 €

Gebühr Nr. 2203 VV RVG

     

Antragssverfahren:

     

è 40,00 – 520,00 €

Mittelgebühr: 280,00 €

Regelgebühr: 240,00 €

Geschäftsgebühr Nr. 2400 VV RVG

Zusatzgebühr, wenn anschließend Vertretung im Rechtsbehelfsverfahren erfolgt:
è 40,00 – 260,00 €

Mittelgebühr: 150,00 €

Regelgebühr: 120,00 €

Geschäftsgebühr Nr. 2401 VV RVG

vor dem 01.07.2006:

è 40,00 – 520,00 €

Mittelgebühr: 280,00 €

Regelgebühr: 240,00 €

Geschäftsgebühr Nr. 2500 VV RVG

Zusatzgebühr, wenn anschließend Vertretung im Rechtsbehelfsverfahren erfolgt:
è 40,00 – 260,00 €

Mittelgebühr: 150,00 €

Regelgebühr: 120,00 €

Geschäftsgebühr Nr. 2501 VV RVG

     

è 40,00 – 520,00 €

Mittelgebühr: 280,00 €

Einigungsgebühr Nr. 1005 VV RVG

     

Rechtsbehelfsverfahren:

     

è 40,00 – 520,00 €

Mittelgebühr: 280,00 €

Regelgebühr: 240,00 €

Geschäftsgebühr Nr. 2400 VV RVG

vor dem 01.07.2006:

è 40,00 – 520,00 €

Mittelgebühr: 280,00 €

Regelgebühr: 240,00 €

Geschäftsgebühr Nr. 2500 VV RVG

     

è 40,00 – 520,00 €

Mittelgebühr: 280,00 €

Einigungs- oder Erledigungsgebühr Nr. 1005 VV RVG

     

Anmerkung:

Zu den oben genannten Gebühren kommen noch:

Schreibauslagen in Höhe von 20 % der Gebühren, jedoch max. 20 €

Kopiekosten (bis 50 Kopien à 50 Cent, jede weitere 0,15 Cent)

zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer (z. Zt. 19 %)

Für die Wahrnehmung von auswärtigen Terminen können zusätzlich entstehen:

Fahrtkosten gem. Nr. 7003 VV RVG, je gefahrenen km in Höhe von 0,30 € (z. B. Fahrten zum auswärtigen Gerichtstermin)

Abwesenheitsgeld gem. Nr. 7005 VV RVG

von nicht mehr als 4 Stunden = 20,00 €

von mehr als 4 bis 8 Stunden = 35,00 €

von mehr als 8 Stunden = 60,00 €

 zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer (z. Zt. 19 %)

3. Wertgebühren:

Ist das Verfahren nicht gerichtskostenfrei, richten sich die Gebühren nach einem sog. Gegenstandwert.

Ist eine Person, die zu dem oben genannten Personenkreis gehört, nicht an dem Verfahren als Kläger oder Beklagter beteiligt, fallen in einem gerichtlichen Verfahren vor dem Sozialgericht Gerichtskosten an. In diesem Fall entstehen sog. Wertgebühren.

Gegenstandswert:

Der Gegenstandswert bestimmt sich grundsätzlich nach der sich aus dem Antrag des Klägers für ihn ergebenden Bedeutung der Sache.

Betrifft der Antrag des Klägers eine bezifferte Geldleistung, ist deren Höhe für die Bestimmung des Gegenstandswertes maßgebend.

Bietet der Sach- und Streitstand für die Bestimmung des Gegenstandswertes keine genügenden Anhaltspunkte, ist ein Streitwert von 5.000,00 € anzunehmen.

Bei wiederkehrenden Leistungen ist der dreifache Jahresbetrag der wiederkehrenden Leistung als Gegenstandswert anzunehmen, es sei denn, der Gesamtbetrag der geforderten Leistung ist geringer.

Gebühren:

In sozialrechtlichen Angelegenheiten können grundsätzlich dieselben Gebühren entstehen wie im Zivilprozess.

Demnach können Gebühren im nachfolgenden Verfahren entstehen:

 außergerichtliche Verfahren

 gerichtliche Verfahren

Berufungsverfahren

Revisionsverfahren

Beratung:

Verfahren vor dem Sozialgericht:

Verfahren vor dem Landessozialgericht:

Verfahren vor dem Landessozialgericht:

è keine gesetzlichen Gebühren – Abrechnung erfolgt nachVergütungsvereinbarung

vor dem 01.07.2006:

è 0,1 – 1,0 (0,55) Beratungsgebühr Nr. 2100 VV RVG

è 1,3 Verfahrensgebühr Nr. 3100 VV RVG

(Anrechnung von 50 % der Geschäftsgebühr Nr. 2301 VV RVG, sofern entstanden!)

Vorzeitige Beendigung:

è 0,8 Verfahrensgebühr Nr. 3101 Nr. 1 und 2 VV RVG

è 1,6 Verfahrensgebühr Nr. 3200 VV RVG

è 1,6 Verfahrensgebühr Nr. 3206 VV RVG

Vorzeitige Beendigung:

è 1,1 Verfahrensgebühr Nr. 3207 VV RVG

Prüfung der Erfolgsaussichten eines Rechtsmittels:

è 1,2 Terminsgebühr Nr. 3104 VV RVG

Besonderheit:

à Wenn nach § 105 Abs. 1 SGG ohne mündliche Verhandlung durch Gerichtsbescheid entschieden wird (Abs. 1 Nr. 1 der Anm. zu Nr. 3104 VV RVG).

à Wenn das Verfahren nach angenommenen Anerkenntnis ohne mündliche Verhandlung endet (Abs. 1 Nr. 2 der Anm. zu Nr. 3104 VV RVG).

è 1,2 Terminsgebühr Nr. 3202 VV RVG

è 1,5 Terminsgebühr Nr. 3210 VV RVG

è 0,5 – 1,0 (0,75) Gebühr Nr. 2100 VV RVG

vor dem 01.07.2006:

è 0,5 – 1,0 (0,75) Gebühr Nr. 2200 VV RVG

è 1,0 Einigungsgebühr Nr. 1000, 1003 VV RVG

oder

è 1,3 Einigungsgebühr Nr. 1000, 1004 VV RVG

oder

è 1,3 Einigungsgebühr Nr. 1000, 1004 VV RVG

oder

Vertretung im Verwaltungsverfahren (Antragsverfahren):

è 1,0 Erledigungsgebühr Nr. 1002, 1003 VV RVG

è 1,3 Erledigungsgebühr Nr. 1002, 1004 VV RVG

è 1,3 Erledigungsgebühr Nr. 1002, 1004 VV RVG

è 0,5 – 2,5

Mittelgebühr: 1,5

Regelgebühr: 1,3

Geschäftsgebühr Nr. 2300 VV RVG

vor dem 01.07.2006:

è 0,5 – 2,5

Mittelgebühr: 1,5

Regelgebühr: 1,3

Geschäftsgebühr Nr. 2400 VV RVG

     

Vertretung im Verwaltungsverfahren, dass der Nachprüfung des Verwaltungsaktes dient (Rechtsbehelfsverfahren):

     

è 0,5 – 1,3

Mittelgebühr: 0,9

Regelgebühr: 0,7

Geschäftsgebühr Nr. 2301 VV RVG

vor dem 01.07.2006:

è 0,5 – 1,

Mittelgebühr: 0,9

Regelgebühr: 0,7

Geschäftsgebühr Nr. 2401 VV RVG

Hinweis:

Die Gebühr nach Nr. 2301 VV RVG entsteht nur dann, wenn der Anwalt sowohl im Verwaltungs- als auch im Nachprüfungsverfahren tätig war.

Ist der Anwalt ausschließlich im Nachprüfungsverfahren tätig, richtet sich seine Vergütung nach Nr. 2300 VV RVG.

     

Allgemein:

     

è 1,5 Einigungsgebühr Nr. 1000 VV RVG

oder

     

è 1,5 Erledigungsgebühr Nr. 1002 VV RVG

     

Übersicht über die Anwalts- und Gerichtskosten:

außergerichtliches Verfahren

             
Antragsverfahren            

Streitwert bis:

2.500,00 €

3.500,00 €

4.000,00 €

5.000,00 €

7.000,00 €

10.000,00 €

16.000,00 €

Geschäftsgebühr – 1,3

209,30 €

282,10 €

318,50 €

391,30 €

487,50 €

631,80 €

735,80 €

Einigungs- oder

241,50 €

325,50 €

367,50 €

451,50 €

562,50 €

729,00 €

849,00 €

Erledigungsgebühr – 1,5              
Auslagenpauschale

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

(20 % von o. g. Gebühren,              
höchstens 20,00 €)              
und              
Kopiekosten              
(bis 50 Kopien à 0,50 €,              
je weitere Kopie à 0,15 €)              
Summe netto:

470,80 €

627,60 €

706,00 €

862,80 €

1.070,00 €

1.380,80 €

1.604,80 €

zzgl. MwSt – z.Zt. 19 %

89,45 €

119,24 €

134,14 €

163,93 €

203,30 €

262,35 €

304,91 €

Gesamtsumme:

560,25 €

746,84 €

840,14 €

1.026,73 €

1.273,30 €

1.643,15 €

1.909,71 €

               
               
               
               
Rechtsbehelfsverfahren            

Streitwert bis:

2.500,00 €

3.500,00 €

4.000,00 €

5.000,00 €

7.000,00 €

10.000,00 €

16.000,00 €

Geschäftsgebühr – 0,7

112,70 €

151,90 €

171,50 €

210,70 €

262,50 €

340,20 €

396,20 €

Einigungs- oder

241,50 €

325,50 €

367,50 €

451,50 €

562,50 €

729,00 €

849,00 €

Erledigungsgebühr – 1,5              
Auslagenpauschale

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

(20 % von o. g. Gebühren,              
höchstens 20,00 €)              
und              
Kopiekosten              
(bis 50 Kopien à 0,50 €,              
je weitere Kopie à 0,15 €)              
Summe netto:

374,20 €

497,40 €

559,00 €

682,20 €

845,00 €

1.089,20 €

1.265,20 €

zzgl. MwSt – z.Zt. 19 %

71,10 €

94,51 €

106,21 €

129,62 €

160,55 €

206,95 €

240,39 €

Gesamtsumme:

445,30 €

591,91 €

665,21 €

811,82 €

1.005,55 €

1.296,15 €

1.505,59 €

               

gerichtliches Verfahren

               
Klageverfahren              

Streitwert bis:

2.500,00 €

3.500,00 €

4.000,00 €

5.000,00 €

7.000,00 €

10.000,00 €

16.000,00 €

Gerichtskosten:              
Verfahrensgebühr – 3,0

243,00 €

291,00 €

315,00 €

363,00 €

453,00 €

588,00 €

726,00 €

Anwaltskosten:              
Verfahrensgebühr – 1,3

209,30 €

282,10 €

318,50 €

391,30 €

487,50 €

631,80 €

735,80 €

Terminsgebühr – 1,2

193,20 €

260,40 €

294,00 €

361,20 €

450,00 €

583,20 €

679,20 €

Einigungs- oder

161,00 €

217,00 €

245,00 €

301,00 €

375,00 €

486,00 €

566,00 €

Erledigungsgebühr – 1,0              
Auslagenpauschale

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

(20 % von o. g. Gebühren,              
höchstens 20,00 €)              
und              
Kopiekosten              
(bis 50 Kopien à 0,50 €,              
je weitere Kopie à 0,15 €)              
Summe netto:

583,50 €

779,50 €

877,50 €

1.073,50 €

1.332,50 €

1.721,00 €

2.001,00 €

zzgl. MwSt – z.Zt. 19 %

110,87 €

148,11 €

166,73 €

203,97 €

253,18 €

326,99 €

380,19 €

Gesamtsumme:

937,37 €

1.218,61 €

1.359,23 €

1.640,47 €

2.038,68 €

2.635,99 €

3.107,19 €

               

Berufungsverfahren

               
Berufungsverfahren            

Streitwert bis:

2.500,00 €

3.500,00 €

4.000,00 €

5.000,00 €

7.000,00 €

10.000,00 €

16.000,00 €

Gerichtskosten:              
Verfahrensgebühr – 4,0

324,00 €

388,00 €

420,00 €

484,00 €

604,00 €

784,00 €

968,00 €

Anwaltskosten:              
Verfahrensgebühr – 1,6

257,60 €

347,20 €

392,00 €

481,60 €

600,00 €

777,60 €

905,60 €

Terminsgebühr – 1,2

193,20 €

260,40 €

294,00 €

361,20 €

450,00 €

583,20 €

679,20 €

Einigungs- oder

209,30 €

282,10 €

318,50 €

391,30 €

487,50 €

631,80 €

735,80 €

Erledigungsgebühr – 1,3              
Auslagenpauschale

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

(20 % von o. g. Gebühren,              
höchstens 20,00 €)              
und              
Kopiekosten              
(bis 50 Kopien à 0,50 €,              
je weitere Kopie à 0,15 €)              
Summe netto:

680,10 €

909,70 €

1.024,50 €

1.254,10 €

1.557,50 €

2.012,60 €

2.340,60 €

zzgl. MwSt – z.Zt. 19 %

129,22 €

172,84 €

194,66 €

238,28 €

295,93 €

382,39 €

444,71 €

Gesamtsumme:

1.133,32 €

1.470,54 €

1.639,16 €

1.976,38 €

2.457,43 €

3.178,99 €

3.753,31 €

               

Revisionsverfahren

               
Revisionsverfahren            

Streitwert bis:

2.500,00 €

3.500,00 €

4.000,00 €

5.000,00 €

7.000,00 €

10.000,00 €

16.000,00 €

Gerichtskosten:              
Verfahrensgebühr – 5,0

405,00 €

485,00 €

525,00 €

605,00 €

755,00 €

980,00 €

1.210,00 €

Anwaltskosten:              
Verfahrensgebühr – 1,6

257,60 €

347,20 €

392,00 €

481,60 €

600,00 €

777,60 €

905,60 €

Terminsgebühr – 1,5

241,50 €

325,50 €

367,50 €

451,50 €

562,50 €

729,00 €

849,00 €

Einigungs- oder

209,30 €

282,10 €

318,50 €

391,30 €

487,50 €

631,80 €

735,80 €

Erledigungsgebühr – 1,3              
Auslagenpauschale

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

(20 % von o. g. Gebühren,              
höchstens 20,00 €)              
und              
Kopiekosten              
(bis 50 Kopien à 0,50 €,              
je weitere Kopie à 0,15 €)              
Summe netto:

728,40 €

974,80 €

1.098,00 €

1.344,40 €

1.670,00 €

2.158,40 €

2.510,40 €

zzgl. MwSt – z.Zt. 19 %

138,40 €

185,21 €

208,62 €

255,44 €

317,30 €

410,10 €

476,98 €

Gesamtsumme:

1.271,80 €

1.645,01 €

1.831,62 €

2.204,84 €

2.742,30 €

3.548,50 €

4.197,38 €

               
The following two tabs change content below.
Ich bin Fachanwalt für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht. Des weiteren beschäftige ich mich mit Vorliebe für das Mietrecht und das Internetrecht. Selbstverständlich berate und vertrete ich meine Mandaten auch zu jedem anderen Thema im Raum Siegen und auch Bundesweit. » Jetzt kontaktieren!
Download PDF

Bitte beachten Sie folgenden wichtigen Hinweis!

Haben Sie rechtliche Fragen, so können diese nur bei Angabe Ihrer vollständigen Anschrift (Name, Strasse, PLZ und Ort) beantwortet werden. Bei familienrechtlichen und nachbarrechtlichen Fragen, geben Sie bitte noch das jeweilige Bundesland an, in dem Sie wohnen bzw. auf das sich Ihre Frage bezieht!

Beachten Sie bitte noch folgenden Kostenhinweis! Wir bitten insoweit um Ihr Verständnis! Gerne teilen wir Ihnen die möglichen Kosten einer Rechtsberatung oder Vertretung durch uns unverbindlich und kostenfrei mit. Fragen Sie bei wichtigen Terminsachen (z.B. gesetzte Frist läuft ab) vorab an, ob eine Bearbeitung innerhalb der gesetzten Frist möglich ist bzw. ob bestimmte Rechtsmittel eingelegt werden müssen. Senden Sie Fragen bitte per E-Mail an: info@ra-kotz.de oder ra-kotz@web.de oder an folgende Anschrift:

Rechtsanwaltskanzlei Kotz - Siegener Str. 104 - 57223 Kreuztal

Unsere Bürozeiten:

Montag-Freitag: 08:00-18:00 Uhr

Samstag: Nach Vereinbarung

Hier finden Sie uns!

Klicken, um größere Karte zu öffnen

Newsletter Anmeldung

Hier können Sie sich unverbindlich und kostenlos zu einem unserer Newsletter anmelden. Sie können das kostenlose Abonnement selbstverständlich jederzeit beenden und den Newsletter abbestellen.

Welchen Newsletter möchten Sie abonnieren


Rechtsanwälte Kotz in Siegen/Kreuztal