Attachment für Ihre E-Mails

Attachment für Ihre E-Mails

Verfasser: RA Dr. C. Kotz


Ein Datenaustausch bzw. eine Kommunikation per E-Mail hat zum einen große Vorteile, da Sie häufig Zeit sparen und schnell reagieren können. Auf der anderen Seite hat eine Kommunikation per E-Mail aber auch diverse Nachteile. Sie müssen bedenken, dass versandte E-Mails auch von Personen gelesen werden können, für die sie nicht bestimmt sind. Eine unverschlüsselte „E-Mail-Kommunikation“ ist insoweit nicht ungefährlich. Um sich selbst bzw. ihren „Gesprächspartner“ vor unangenehmen Überraschungen zu schützen, sollten Sie Ihre E-Mails folgenden Anhang (attachment) versenden:

Bußgeldbescheid erhalten? Zahlen Sie nicht vorschnell!

Ein Einspruch kann sich lohnen. Erhalten Sie jetzt von unserem Verkehrsrechtexperten kostenlos & unverbindlich eine erste Einschätzung zu den Erfolgsaussichten.


1. Bitte benutzen Sie die E-Mail-Verbindung mit uns ausschließlich zum Informationstausch.

2. Wir können auf diesem Wege keine rechtsgeschäftlichen Erklärungen (Aufträge, Mandate etc.) entgegennehmen.

3. Der Inhalt dieser Nachricht ist vertraulich und nur für den oben angegebenen Empfänger bestimmt. Jede Form der Kenntnisnahme oder Weitergabe durch Dritte ist unzulässig.

4. Sollte diese Nachricht nicht für Sie bestimmt sein, so bitten wir Sie, sich mit uns per E-Mail oder telefonisch unter XXXXX/XXXXX in Verbindung zu setzen.

5. Bei vertraulichen Daten bitten wir Sie, mit uns eine Verschlüsselung zu vereinbaren (z.B. „pretty good privacy“). Bitte benutzen Sie nur solche Verschlüsselungsprogramme, deren Schlüsselalgorithmen offen gelegt sind oder nach geltendem Recht als zuverlässig anerkannt sind. Sollten Sie keine Verschlüsselung wünschen, so bitten wir Sie, uns dies schriftlich zu bestätigen.

6. Weiterhin weisen wir Sie daraufhin, dass durch die Datenübertragung bzw. Kommunikation per E-Mail ein Verstoß gegen das Bundesdatenschutzgesetz vorliegt, da ihre Daten insoweit nicht ausreichend geschützt sind. Wir bitten Sie daher, uns schriftlich zu bestätigen, dass Sie mit dem Verstoß gegen das Bundesdatenschutzgesetz einverstanden sind und keine Schadensersatzansprüche bzw. Unterlassungsansprüche uns gegenüber geltend machen.