Auskunftsrecht von Aktionären verfassungsgemäß?

BVerfG

Az.: 1 BvR 169/93 und 1 BvR 636/95


Die Beschränkung des Auskunftsrechts der Aktionäre, wie sie das Aktiengesetz vorsieht, ist verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden. Der Gesetzgeber habe regeln dürfen, dass die Informationsansprüche der Aktionäre mit deren beschränkten Befugnissen gegenüber Vorstand und Aufsichtsrat korrespondieren.

Haben Sie Fragen?
Wir beraten Sie!

Kurzfristige Terminvergabe – Effiziente Beratung Online.