Berufsunfähigkeit beendet nicht automatisch Arbeitsverhältnis!

Berufsunfähigkeit beendet nicht automatisch Arbeitsverhältnis!

ArbG Frankfurt am Main

Az.: 1 Ca 8345/02

Urteil vom 28.03.2003


Leitsatz (vom Verfasser – nicht amtlich!):

Wird ein Arbeitnehmer berufsunfähig, so hat der Arbeitgeber nicht das Recht, das Arbeitsverhältnis ohne weiteres zu beenden. Das Arbeitsverhältnis endet nur dann automatisch, wenn der Arbeitnehmer einen Antrag auf Rentengewährung „schuldhaft verzögert“. Nimmt er dagegen an einer Weiterbildung teil, müssen sowohl der Arbeitnehmer als auch der Arbeitgeber zunächst deren Ergebnis abwarten.