Betriebsrat einschalten bei Fragebögen

Betriebsrat einschalten bei Fragebögen

LAG Köln

WURDEN SIE GEBLITZT?

Fast jeder 2.verschickte Bußgeldbescheid ist fehlerhaft oder angreifbar. Schicken Sie uns jetzt kostenlos & unverbindlich Ihren Bescheid. Wir prüfen ihn binnen 24 h für Sie auf mögliche Fehler.

Az.: 3 TaBV 79/96


Jahresgespräche zwischen Chef und Mitarbeitern sind ein beliebtes Mittel, um eine beiderseitige Zufriedenheit mit der Arbeit zu zeigen. Benutzen die „Chefs“ bei solchen Gesprächen Fragebögen, in denen die Frage gestellt wird, ob der Mitarbeiter sich als unter- oder überfordert einschätzt, so müssen Sie den Betriebsrat einschalten. Dieser hat ein Mitbestimmungsrecht nach § 94 Abs.1 Betriebsverfassungsgesetz.