Reisemangel, wenn Bier im Urlaub teurer als zu Hause ist?

Reisemangel, wenn Bier im Urlaub teurer als zu Hause ist?

AG Hannover

Az.: 512 C 4698/01


Leitsatz: Es stellt keine vertraglich versprochene Leistung dar, wenn im Infoteil eines Reiseprospektes der Preis für ein Glas Bier im Urlaubsland mit 3,50 DM angegeben wurde und vor Ort dass Bier mind. 5,12 DM pro Glas kostete.

Die Kläger verlangten mit ihrer Klage 170, 10 DM vom Reiseveranstalter (21 Tage Djerba * 105 getrunkene Biere * [Differenz aus 5,12 DM – 3,50 DM]).