Bewertung des Erbes durch das Finanzamt

Die Vermögenswerte einer Erbschaft werden vom Finanzamt unterschiedlich bewertet.

Bargeld und Wertpapiere werden zum Nenn- bzw. Kurswert angerechnet, bei Sachvermögen gelten gesonderte Richtlinien.

Grundsätzlich ist die Weitergabe von Immobilien steuerlich günstiger als das Vererben von Bargeld.

Haben Sie Fragen?
Wir beraten Sie!

Kurzfristige Terminvergabe – Effiziente Beratung Online.

Da Häuser und Grundstücke nicht ohne weiteres zu veräußern sind, räumt das „Finanzamt“ eine Art von „Rabatt“ ein: Nur gut 50 % des aktuellen Marktwerts werden besteuert.

Für alle Bewertungen von Sachvermögen gilt: Das Finanzamt lässt in der Regel auch mit sich handeln………