Bei betriebsbedingter Kündigung müssen zuerst Arbeitsnehmer in der Probezeit gekündigt werden!

Bei betriebsbedingter Kündigung müssen zuerst Arbeitsnehmer in der Probezeit gekündigt werden!

ArbG Frankfurt a.M.

Az.: 9/17 Ca 7399/02

Urteil vom 04.12.2002


Leitsatz (vom Verfasser – nicht amtlich):

Bei betriebsbedingten Kündigungen muss zuerst Arbeitsnehmern gekündigt werden, die sich in der Probezeit befinden.


Sachverhalt:

Ein Luftfrachtunternehmen kündigte 6 Arbeitnehmern, weil diesem ein Großauftrag gekündigt worden war. Andere Arbeitnehmer, die sich noch in der Probezeit befanden, wurden hingegen weiter beschäftigt.

Entscheidungsgründe:

Das Arbeitsgericht gab den Klagen der 6 Arbeitnehmer statt und erklärte die Kündigungen wegen „fehlerhafter Sozialauswahl“ für unzulässig. Mitarbeitern in der Probezeit muss bei betriebsbedingten Kündigungen zuerst gekündigt werden. Dies gilt unabhängig von deren Lebensalter oder deren Unterhaltspflichten!