Telefonsex-Mitarbeiterinnen haben keinen Anspruch auf Lohn

Wir stellen ein - Bewerben Sie sich jetzt!

Aktuelle Stellenangebote in unserer Kanzlei und weitere Informationen.

ArbG Frankfurt

HATTEN SIE EINEN AUTOUNFALL?

Haben Sie aber schon an Schadensersatz, Gutachter, Mietwagen oder Schmerzensgeld gedacht? Verzichten Sie nie wieder auf die Ihnen zustehenden Ansprüche. Wir helfen bei der Schadensregulierung und setzen Ihre Ansprüche zuverlässig und konsequent durch.

Az.: 7 Ca 3707/98


Bei einem Telefonsex-Anbieter beschäftigte Arbeitnehmer haben keinen Anspruch auf Zahlung des vereinbarten Gehalts, da kein wirksamer Arbeitsvertrag vorliegt. Das ArbG Frankfurt stützte sich bei seiner Entscheidung auf die Rechtsprechung des BGH, wonach sowohl die Verträge des Unternehmens mit den Telefonkunden als auch die mit den Mitarbeitern wegen ihrer Sittenwidrigkeit als nichtig anzusehen sind.