Menü

Kompetent & zuverlässig beraten
Ihr gutes Recht ist unser Anspruch

Basiszinssatz und Verzugszinssatz

I. Basiszinssatz:

Mit Inkrafttreten der Schuldrechtsreform zum 01.01.2002 ist der Basiszins in § 247 BGB n.F. geregelt. Neben dem Basiszinssatz nach § 247 BGB n.F. gab es bis zum 04.04.2002 auch noch einen Basiszinssatz nach dem Diskontsatzüberleitungsgesetz (DÜG) in Hohe von 2,71 %. Dieser galt jedoch nur noch für Rechtsvorschriften bzw. Rechtsgeschäfte außerhalb des bürgerlichen Rechts etc. Mit Wirkung vom 04.04.2002 wurde nunmehr auch der Basiszinssatz nach dem DÜG durch den Basiszinssatz nach § 247 BGB n.F. ersetzt (auch für die Fälle in denen der Verzug erst im Jahre 2002 oder später eintritt).

Der Basiszinssatz wird zu festgesetzten Zeitpunkten von der Deutschen Bundesbank festgelegt. Veränderungen für den Basiszinssatz können sich ab 01.01.2002 jeweils zum 01.01. und zum 01.07. eines jeden Jahres ergeben (bis zum 01.01.2002 zum 01.01., 01.05. und 01.09. eines jeden Jahres).

Datum:                       Basiszinssatz:

01.01.2011                0,12 %

01.07.2010                0,12 %

01.01.2010                0,12 %

01.07.2009                0,12 %

01.01.2009                1,62 %

01.07.2008                3,19 %

01.01.2008                3,32 %

01.07.2007                3,19 %

01.01.2007                2,70 %

01.07.2006                1,95 %

01.01.2006                1,37 %

01.07.2005                1,17 %

01.01.2005                1,21 %

01.07.2004                1,13 %

01.01.2004                1,14 %

01.07.2003                1,22 %

01.01.2003                1,97 %

01.07.2002                 2,47 % (§ 247 Abs. 1 BGB n.F.)

01.01.2002                 2,57% (§ 247 Abs. 1 BGB n.F.) / 2,71% (DÜG)

01.09.2001                 3,62%

01.05.2001                 4,26%

01.01.2001                 4,26%

01.09.2000                 4,26%

01.05.2000                 3,42%

01.01.2000                 2,68%

01.05.1999                 1,95%

01.01.1999                 2,50%

 

II. Verzugszinsen:

Generell begründet der Verzug einen Anspruch auf Ersatz des Verzögerungsschadens/Verzugsschaden den der Gläubiger hierdurch erleidet. Unter den Verzugsschaden fallen bei Geldschulden unter anderem die Zinsen. Eine Geldschuld ist gem. § 288 Abs. 1 BGB n. F. während des Verzugs zu verzinsen.

1. Bei einem Verbraucher beträgt der Verzugzins nach § 288 Abs. 1 S. 2 BGB n.F. für das Jahr 5 Prozentpunkte über dem jeweiligen Basiszinssatz. Bei einem Unternehmer gem. § 288 Abs. 2 BGB n.F. 8 %-Punkte über dem jeweiligen Basiszinssatz. Gem. § 288 Abs. 3 BGB n.F. kann der Rechnungsgläubiger aus einem anderen Grund auch höhere Zinsen geltend machen (wenn er z.B. mit Bankkredit arbeitet) oder weitere Schäden (nach § 288 Abs. 4 BGB n.F.) geltend machen.

2. Gem. § 247 Abs. 1 BGB n.F. wird der Basiszinssatz im Jahr jeweils zum 01.01. und 01.07. angepaßt. Die Änderungen gibt die Deutsche Bundesbank gem. § 247 Abs. 2 BGB n.F. bekannt, diese können unter http://www.bundesbank.de abgerufen werden. Für das Jahr 2006 ergeben sich somit folgende Verzugszinssätze:

Jetzt Soforthilfe vom Anwalt

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular für eine unverbindliche Beratungsanfrage.

Zeitraum:

Basiszinssatz

(gem. § 247 BGB n.F.)

Verzugszinssatz

Verbraucher – 5 %

(gem. § 288 Abs. 1 BGB n.F.)

Verzugszinssatz

Unternehmer – 8 %

(gem. § 288 Abs. 2 BGB n.F.)

01.01.-30.06.2006

1,37 %

6,37 %

9,37 %

01.07.-31.12.2006

1,95 %

6,95 %

9,95 %

01.01.-30.06.2007

2,70 % 7,70 % 10,70 %

01.07.-31.12.2007

3,19 % 8,19 % 11,19 %

01.01.-30.06.2008

3,32 % 8,32 % 11,32 %
01.07.- 31.12.2008 3,19 % 8,19 % 11,19 %
01.01.-30.06.2009 1,62 % 6,62 % 9,62 %
01.07.-31.12.2009 0,12 % 5,12 % 8,12 %

 

Vgl. auch: Zahlungsverzug: Rechnung ohne Zahlungsziel – Verzug wann?

Jetzt Soforthilfe vom Anwalt

Sie brauchen rechtliche Beratung? Rufen Sie uns an für eine Ersteinschätzung oder nutzen Sie unser Kontaktformular für eine unverbindliche Beratungsanfrage.

Rechtsanwälte Kotz - Kreuztal
Dr. Christian Gerd Kotz

Dr. Christian Gerd Kotz

Mein Name ist Dr. Christian Gerd Kotz. Ich bin Fachanwalt für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht, sowie Notar mit Amtssitz in Kreuztal. Selbstverständlich berate und vertrete ich meine Mandanten auch zu jedem anderen Thema im Raum Siegen und bundesweit [...] mehr zu

Ratgeber und hilfreiche Tipps unserer Experten

Weitere interessante Urteile

§ Immer gut beraten

02732 791079

Bürozeiten: 
Mo-Fr: 08:00 – 18:00 Uhr

Strafrecht-Notfallnummer

0176 433 13 446

24 h / 7 Tage die Woche

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Rechtsanwälte Kotz. Mehr Infos anzeigen.

Bewertungen bei Google

Erstgespräch zum Festpreis!

Wir analysieren für Sie Ihre aktuelle rechtliche Situation und individuellen Bedürfnisse. Dabei zeigen wir Ihnen auf, wie in Ihren Fall sinnvoll, effizient und möglichst kostengünstig vorzugehen ist. Weitere Infos.

Wir sind bekannt aus

Funk, Fernsehen und Print