Skip to content

Was ist das Landgericht Stuttgart (LG Stuttgart)?

Beim Landgericht Stuttgart (kurz: LG Stuttgart) handelt es sich um ein Gericht der sogenannten ordentlichen Gerichtsbarkeit. Dieses ist zuständig für den Gerichtsbezirk rund um Stuttgart und insgesamt neun weitere Landkreise in der näheren Umgebung. Behandelt wird im Landgericht Stuttgart in erster Linie Streitfälle in Bezug auf Straf- und Zivilsachen. Sowohl Berufung wie auch Beschwerden sind hier an der Tagesordnung. Zu finden ist das Landgericht Stuttgart im sogenannten Justizviertel an der Hauffstraße 5 70190 Stuttgart. Damit wurde hierfür genau der gleiche Platz gewählt, auf dem früher die Justizgebäude standen und im Jahr 1944 zerstört wurden.

Landgericht Stuttgart: Gerichtssitz und Gerichtsbezirk

Foto von Stuttgart (Quelle: Prerna Bhardwaj/Unsplash).
Foto von Stuttgart (Quelle: Prerna Bhardwaj/Unsplash).

Bei dem Stuttgart Landgericht Stuttgart handelt es sich um eines der größten seiner Art in ganz Deutschland. Zuständig ist dieses für folgende Bezirke in und rund um die Stadt:

  • Esslingen am Neckar
  •  Leonberg
  • Nürtingen
  • Böblingen
  • Schorndorf
  • Waiblingen
  • Stuttgart
  • Ludwigsburg und
  • Stuttgart-Bad Cannstatt

In erster Linie ist das Landgericht Stuttgart für sogenannte Strafsachen und Zivilrechtsstreitigkeiten zuständig. Zusätzlich ist dies der richtige Anlaufpunkt, wenn es um Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit geht. In diesem Bereich werden Beschwerden und Berufungen behandelt. Der sogenannte Dienstvorstand im Landgericht Stuttgart ist immer entweder ein Präsident oder eine Präsidentin. Zusätzlich gibt es ein Präsidium, das von allen Richtern gewählt wird.

Geschichte des Landgerichts Stuttgart

Seinen Ursprung hat das Landgericht Stuttgart im Jahr 1879. Denn dort wurde damit begonnen, das sogenannte Justizgebäude zu planen. Im Krieg wurden bestimmte Bereiche des Gebäudes beschädigt und zerstört. Am 10.09.1945 ernannte die amerikanische Militärregierung einen Mann namens Franz Steinle zum neuen Präsidenten des Landgerichts Stuttgart.

Zusätzlich wurden einige Änderungen in Bezug auf den Geschäftsbezirk vorgenommen. Denn die einzelnen Gebiete rund um Stuttgart waren auf unterschiedliche Weise besetzt. So wurde der Amtsgerichtsbezirk mit dem Namen Nürtingen inzwischen in die Zuständigkeit des Landgerichts Stuttgart aufgenommen. Vorher gehörte dieses dem Bezirk Tübingen an, der französisch besetzt war.

Da das Gebäude einen erheblichen Schaden im Krieg genommen hatte, wurde das Landgericht bis zum Neuaufbau in einem anderen Gebäude untergebracht. Im Jahr 1982 fand der große Umzug in den Neubau statt, der sich an der Olgastraße 2 befand. Im Jahr 2016 begann man damit, das Stuttgarter Justizviertel zu planen.

Der Komplex umfasst insgesamt 18 Gerichtssäle, die nicht nur vom Landgericht, sondern auch vom Oberlandesgericht genutzt werden. Gleichzeitig wurden in diesem eine Verwaltungsabteilung, der Anwaltsgerichtshof, der Verfassungsgerichtshof und auch der sogenannte Dienstgerichtshof für alle hiesigen Richter integriert. Zusätzlich gibt es eine riesige Bibliothek, die in dem Gebäude Archivstraße 18 B zu finden ist.

Foto: Prerna Bhardwaj/Unsplash
Foto: Prerna Bhardwaj/Unsplash

Dauerausstellungen im Landgericht Stuttgart

Im Landgericht Stuttgart finden regelmäßig bestimmte Veranstaltungen statt. Zudem gibt es einige Dauerausstellungen, wozu unter anderem auch die Reihe „Nachdenken über den Rechtsstaat“ gehört. Hierbei werden bestimmte Fragestellungen aufgeworfen und es finden zudem viele Vorträge und Führungen statt. Wer sich für das Thema interessiert, sollte hierbei auf jeden Fall einmal vorbeischauen. Eine weitere Dauerausstellung beschäftigt sich mit dem NS-Unrecht.

Geschäftsverteilungsplan

Der Präsident des Landgerichtes bestimmt jedes Jahr aufs Neue, welche Kammer sich mit welchen Themen beschäftigt, wie zum Beispiel Berufungen, Anklagen, Beschwerden oder anderweitige Klagen. Gleichermaßen hat er die Aufgabe, zu beschließen, welche Richter sich in welchen Kammern befinden. So wird verhindert, dass eine von diesen eventuell unterbesetzt ist. Der reibungslose Ablauf aller Geschäftsvorgänge ist daher das oberste Gesetz.

Verschiedene Urteile im Zusammenhang mit dem LG Stuttgart

Sportwetten Rückerstattung von Verlusten

Zur Rückforderung von Verlusten aus Online-Sportwetten von Verbrauchern

➔ Zum vorliegenden | | Hilfe anfordern Verbraucher erstritt Rückerstattung von über 35.000€ Verlusten aus illegalen Online-Sportwetten Online-Sportwetten haben sich in den letzten Jahren zu einem immer populäreren Freizeitvergnügen entwickelt. Millionen von Menschen in Deutschland genießen die Aufregung und Spannung, die solche Wetten mit sich bringen. Gleichzeitig stellt sich jedoch die Frage, was passiert, wenn […]weiterlesen »
Kunstberatung

Kunstberatungsvertrag – Keine Gewinnbeteiligung bei nur zum Teil erbrachten Leistungen

→ Weiter zum vorliegenden Urteil Az.: 21 O 160/23 Kunstberatungsvertrag: Keine Gewinnbeteiligung bei unvollständigen Leistungen Kunstwerke haben seit jeher eine besondere Anziehungskraft auf Sammler und Kunstliebhaber. Der Markt für zeitgenössische Kunst ist jedoch komplex und stellt Künstler sowie interessierte Käufer oft vor Herausforderungen. Um den Einstieg in die Kunstwelt zu erleichtern und Künstler erfolgreich zu […]weiterlesen »
Unfall mit LKW

Rechtsabbiegen Lang-Lkw und Einfahren des Anhängers um einen Meter in Gegenfahrbahn

Weiter zum vorliegenden Urteil Az.: 2 U 176/22 >>> Lang-Lkw im Kreuzverkehr: Hohe Haftungsrisiken bei Unfällen Rechtsabbiegen von Lang-Lkw ist ein komplexes Thema, bei dem Fahrer besondere Vorsichtsmaßnahmen beachten müssen. Diese Fahrzeuge sind deutlich länger und schwerer als reguläre Pkw und erfordern daher mehr Platz und Bedacht beim Abbiegevorgang. Insbesondere die erhebliche Ausladung des Anhängers […]weiterlesen »
Caravan Liefertermin

Liefertermine und Lieferfristen-Klausel in Kaufverträgen über Wohnmobile und Wohnwagen

[Weiter zum vorliegenden Urteil Az.: 2 U 196/22 >>>] Verbraucherrechte: Unwirksame Klausel zu Lieferterminen bei Wohnmobilkauf Mit dem Erwerb eines Wohnmobils oder Wohnwagens ist häufig der Wunsch nach einem schnellen Liefertermin verbunden. Dabei spielen Fragen rund um Lieferzeiten und Lieferfristen eine wichtige Rolle. Schließlich möchten Käufer ihre neuen Fahrzeuge zeitnah übernehmen können, um endlich ihre […]weiterlesen »
Autoschlüssel neben Taschenrechner auf Finanzdokument.

Gebrauchtwagenkaufvertrag – Abtretung von Sachmängelhaftungsansprüche gegen Dritte

Kein Verkauf von Deliktansprüchen im Gebrauchtwagenkauf Wenn Probleme mit einem gebrauchten Fahrzeug auftauchen, können sich komplexe Rechtsfragen ergeben. Nicht selten werden im Kaufvertrag Ansprüche aus Sachmängelhaftung an den Käufer abgetreten. Dies wirft die Frage auf, ob der Käufer dann auch deliktische Ansprüche gegen den Hersteller verliert. Gerichte müssen in solchen Fällen sorgfältig abwägen, welche Rechte […]weiterlesen »
Widerruf beim Online-Autokauf

Online-Fahrzeugkaufvertrag – Widerruf

Online-Fahrzeugkauf: Widerruf nach Verbraucherschutzgesetz gescheitert Widerrufsrechte beim Online-Fahrzeugkauf sind ein komplexes Thema. Verbraucher, die ein Auto über das Internet erwerben, haben grundsätzlich ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Dieses erlaubt ihnen, den Vertrag ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Allerdings gibt es einige Fallstricke zu beachten, damit der Widerruf rechtens ist. Insbesondere die Fristberechnung und die korrekte Belehrung […]weiterlesen »
Ankaufsvereinbarung im Leasing: Rechte & Pflichten

Aufklärungspflicht des Leasinggebers bei Ankaufsvereinbarung mit Leasingnehmer

Leasingvertrag aufgrund fehlender Aufklärung rückabgewickelt – OLG Stuttgart Urteil zu Ankaufsrecht Im Urteil des OLG Stuttgart, Az.: 6 U 83/23, wurde entschieden, dass die Beklagte das Fahrzeug an die Klägerin herausgeben muss, allerdings nur gegen eine Zahlung von 59.036,72 €, wobei die weitergehende Berufung abgewiesen und die Kosten des Rechtsstreits aufgeteilt wurden. Dieser Fall betrifft […]weiterlesen »
Unfall & Reparatur: OLG Stuttgart begrenzt Vorteilsanrechnung

Verkehrsunfall – Vorteilsanrechnung bei Vorschädenreparatur

In einem Urteil des OLG Stuttgart wurde entschieden, dass eine Klägerin Schadensersatz nach einem Parkplatzunfall von der gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherung erhalten soll. Dabei ging es insbesondere um die Frage, ob Schäden, die bereits vor dem Unfall am Fahrzeug vorhanden waren, die Höhe des Schadensersatzes beeinflussen. Das Gericht entschied, dass die Klägerin Anspruch auf den Ersatz der […]weiterlesen »
Kanzlei Kotz - Standdardbild

Verpflichtung zur Zahlung an Dritten – Anweisungsverhältnis

OLG Stuttgart – Az.: 6 U 755/20 – Urteil vom 14.02.2023 1. Die Berufung des Klägers gegen das Urteil der 29. Zivilkammer des Landgerichts Stuttgart vom 31.1.2020 wird verworfen. 2. Auf die Berufung der Beklagten zu 1), zu 2) und zu 3) wird das Urteil der 29. Zivilkammer des Landgerichts Stuttgart vom 31.1.2020 abgeändert und […]weiterlesen »
Kollision zwischen anfahrenden Feuerwehrfahrzeug und einem Vorbeifahrenden

Kollision zwischen anfahrenden Feuerwehrfahrzeug und einem Vorbeifahrenden

OLG Stuttgart – Az.: 12 U 155/17 – Urteil vom 30.01.2018 1. Auf die Berufung der Klägerin wird Ziff. 1 das Urteil des Landgerichts Ellwangen (Jagst) vom 18.08.2017, Az. 3 O 77/17, abgeändert und wie folgt neu gefasst: (1) Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 4.256,33 € nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten […]weiterlesen »
Kanzlei Kotz - Standdardbild

Mindestanforderungen an Berufungsbegründung

OLG Stuttgart – Az.: 6 U 288/17 – Beschluss vom 06.03.2018 1. Die Berufung des Klägers gegen das Urteil des Landgerichts Heilbronn vom 28.09.2017, Aktenzeichen 6 O 218/17, wird verworfen. 2. Der Kläger hat die Kosten des Berufungsverfahrens zu tragen. 3. Der Streitwert für das Berufungsverfahren wird auf 150.473,14 € festgesetzt. Gründe I. Der Kläger […]weiterlesen »
Rohrreinigungsfirma - Haftung wegen Sorgfaltspflichtverstößen

Rohrreinigungsfirma – Haftung wegen Sorgfaltspflichtverstößen

LG Stuttgart – Az.: 23 O 56/21 – Urteil vom 10.12.2021 1. Der Anspruch ist dem Grunde nach gerechtfertigt. 2. Die Entscheidung über die Kosten bleibt dem Schlussurteil vorbehalten. Tatbestand Die Kläger verlangen von der Beklagten, einem Rohrreinigungsunternehmen, Schadensersatz wegen Rohrreinigungs-Abwasserschadens. Die Kläger sind Wohnungseigentums-Eigentümer (WE-Eigentümer) nach WEG einer Wohnung im 1. OG (Whg. Nr. […]weiterlesen »

 

Hinweis: Informationen in unserem Internetangebot dienen lediglich Informationszwecken. Sie stellen keine Rechtsberatung dar und können eine individuelle rechtliche Beratung auch nicht ersetzen, welche die Besonderheiten des jeweiligen Einzelfalles berücksichtigt. Ebenso kann sich die aktuelle Rechtslage durch aktuelle Urteile und Gesetze zwischenzeitlich geändert haben. Benötigen Sie eine rechtssichere Auskunft oder eine persönliche Rechtsberatung, kontaktieren Sie uns bitte.

Soforthilfe vom Anwalt!

Jetzt Hilfe vom Anwalt!

Rufen Sie uns an um einen Beratungstermin zu vereinbaren oder nutzen Sie unser Kontaktformular für eine unverbindliche Beratungsanfrage bzw. Ersteinschätzung.

Ratgeber und hilfreiche Tipps unserer Experten.

Lesen Sie weitere interessante Urteile.

Unsere Kontaktinformationen.

Rechtsanwälte Kotz GbR

Siegener Str. 104 – 106
D-57223 Kreuztal – Buschhütten
(Kreis Siegen – Wittgenstein)

Hier finden Sie uns!

Telefon: 02732 791079
(Tel. Auskünfte sind unverbindlich!)
Telefax: 02732 791078

E-Mail Anfragen:
info@ra-kotz.de
ra-kotz@web.de

zum Kontaktformular

Ersteinschätzungen nur auf schriftliche Anfrage per Anfrageformular.

Rechtsanwalt Hans Jürgen Kotz
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt und Notar Dr. Christian Kotz
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Notar mit Amtssitz in Kreuztal

Über uns

Bürozeiten:
MO-FR: 8:00-18:00 Uhr
SA & außerhalb der Bürozeiten:
nach Vereinbarung

Für Besprechungen bitten wir Sie um eine Terminvereinbarung!

Das sagen Kunden über uns
Unsere Social Media Kanäle

 

Termin vereinbaren

02732 791079

Bürozeiten:
Mo-Fr: 08:00 – 18:00 Uhr

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Rechtsanwälte Kotz. Mehr Infos anzeigen.

Ersteinschätzung

Wir analysieren für Sie Ihre aktuelle rechtliche Situation und individuellen Bedürfnisse. Dabei zeigen wir Ihnen auf, wie in Ihren Fall sinnvoll, effizient und möglichst kostengünstig vorzugehen ist.

Fragen Sie jetzt unverbindlich nach unsere Ersteinschätzung und erhalten Sie vorab eine Abschätzung der voraussichtlichen Kosten einer ausführlichen Beratung oder rechtssichere Auskunft.

Aktuelles Jobangebot

Juristische Mitarbeiter (M/W/D)
als Minijob, Midi-Job oder in Vollzeit.

mehr Infos