Bremer Tabelle – Stand: 01.01.2004

Bremer Tabelle – Stand: 01.01.2004

alte Tabelle – Stand: 01.01.2002


Bremer Tabelle zur Berechnung des Altersvorsorgeunterhalts

Nettobemessungsgrundlage in Euro

Zuschlag in Prozent zur Berechnung

der Bruttobemessungsgrundlage

1-805

15 %

806-845

16 %

846-880

17 %

881-915

18 %

916-950

19 %

951-980

20 %

981-1.015

21 %

1.016-1.045

22 %

1.046-1.080

23 %

1.081-1.095

24 %

1.096-1.115

25 %

1.116-1.130

26 %

1.131-1.155

27 %

1.156-1.175

28 %

1.176-1.200

29 %

1.201-1.225

30 %

1.226-1.260

31 %

1.261-1.290

32 %

1.291-1.325

33 %

1.326-1.365

34 %

1.366-1.400

35 %

1.401-1.435

36 %

1.436-1.475

37 %

1.476-1.515

38 %

1.516-1.550

39 %

1.551-1.590

40 %

1.591-1.630

41 %

1.631-1.670

42 %

1.671-1.710

43 %

1.711-1.755

44 %

1.756-1.795

45 %

1.796-1.835

46 %

1.836-1.875

47 %

1.876-1.920

48 %

1.921-1.960

49 %

1.961-2.000

50 %

2.001-2.040

51 %

2.041-2.080

52 %

2.081-2.120

53 %

2.121-2.160

54 %

2.161-2.200

55 %

2.201-2.240

56 %

2.241-2.280

57 %

2.281-2.320

58 %

2.321-2.355

59 %

2.356-2.395

60 %

2.396-2.430

61 %

2.431-2.470

62 %

2.471-2.505

63 %

2.506-2.540

64 %

2.541-2.575

65 %

2.576-2.610

266 %2

2.611-2.645

67 %

2.646-2.675

68 %

2.676-2.710

69 %

2.711-2.745

70 %

2.746-2.775

71 %

2.776-2.810

72 %

2.811-2.845

73 %

2.846-2.885

74 %

2.886-2.920

75 %

2.921-2.930

376 %3

1 Berechnet unter Berücksichtigung von Beitragssätzen von 19,50 % für die Rentenversicherung und 6,50 % für die Arbeitslosenversicherung und Lohnsteuer der Klasse 1 ohne Kinderfreibeträge mit Solidaritätszuschlag; zur Anwendung vgl. BGH v. 25.2.1981 – IVb ZR 543/80, MDR 1981, 830 = FamRZ 1981, 442 (444 f.) = NJW 1981, 1556 (1558 f.); v. 1.6.1983 – IVb ZR 388/81, FamRZ 1983, 888 (889 f.) = NJW 1983, 2937 (2938 f.); s.a. v. 30.1.1985 – IVb ZR 70/83, FamRZ 1985, 471 (472 f.) = NJW 1985, 1347 (LS).

2 In den neuen Bundesländern wird bei einer Beitragsbemessungsgrenze von 4.350 Euro mit einer Nettobemessungsgrundlage von 2.612,04 Euro und einem Zuschlag von 66,53 % der höchstmögliche Einzahlungsbetrag in die gesetzliche Rentenversicherung von 848 Euro erreicht.

3 In den alten Bundesländern wird bei einer Beitragsbemessungsgrenze von 5.150 Euro mit einer Nettobemessungsgrundlage von 2.930,17 Euro und einem Zuschlag von 75,75 % der höchstmögliche Einzahlungsbetrag in die gesetzliche Rentenversicherung von 1.004 Euro erreicht.