Arbeitsgerichtsverfahren – Fristen:

Arbeitsgerichtsverfahren – Fristen:

Alle Angaben ohne Gewähr !

Tatbestand Reaktion Fristdauer
Erlass eines Mahnbescheids Widerspruch 1 Woche ab Zustellung
Erlass eines Vollstreckungsbescheids Einspruch 1 Woche ab Zustellung
Erlass eines echten Versäumnisurteils Einspruch 1 Woche ab Zustellung
Verwerfung des Einspruchs Berufung 1 Woche ab Zustellung (Fristbeginn spätestens 5 Monate ab Verkündung)
Erlass eines Endurteils durch das Arbeitsgericht I.                    Berufungseinlegung   Oder

 

 

II.                 Sprungrevision

1 Woche ab Zustellung (Fristbeginn spätestens 5 Monate ab Verkündung)   1 Monat ab Zustellung
Berufung wurde eingelegt Berufungsbegründung 2 Monate ab Zustellung (Fristbeginn spätestens 5 Monate ab Verkündung)
Gegnerische Berufungsbegründung wird zugestellt Berufungserwiderung 1 Monat ab Zustellung der Berufungsbegründung
Verwerfung der Berufung als unzulässig Rechtsbeschwerde  1 Monat ab Zustellung
Erlass eines Endurteils durch das Landesarbeitsgericht, das die Revision zugelassen hat Revisionseinlegung 1 Monat ab Zustellung (Fristbeginn spätestens 5 Monate ab Verkündung)
Revision wurde eingelegt Revisionsbegründung 2 Monate ab Zustellung (Fristbeginn spätestens 5 Monate ab Verkündung)
Erlass eines Endurteils durch das Landesarbeitsgericht, das die Revision nicht zugelassen hat Nichtzulassungsbeschwerde 1 Monat ab Zustellung
Nichtszulassungsbeschwerde wurde eingelegt Begründung der Nichtzulassungsbeschwerde 2 Monate ab Zustellung
Beschwerdefähige Entscheidungen des Arbeitsgerichts im laufenden Verfahren Sofortige Beschwerde 2 Wochen ab Zustellung (Fristbeginn spätestens 5 Monate ab Verkündung)
Erlass eines verfahrensbeendenden Beschlusses im Verfahren nach § 2a ArbGG durch das ArbeitsgerichtI.                    Beschwerde    

oder

 

 

 

II. Sprungrechtsbeschwerde

1 Monat ab Zustellung (Fristbeginn spätestens 5 Monate ab Verkündung)    

 

1 Monat ab Zustellung

Erlass eines verfahrensbeendenden Beschlusses im Verfahren nach § 2a ArbGG durch das Landesarbeitsgericht, das die Rechtsbeschwerde zugelassen hat Rechtsbeschwerde 1 Monat ab Zustellung (Fristbeginn spätestens 5 Monate ab Verkündigung)
Rechtsbeschwerde wurde eingelegt Begründung der Rechtsbeschwerde 2 Monate ab Zustellung (Fristbeginn spätestens 5 Monate ab Verkündung)
Erlass eines verfahrensbeendenden Beschlusses im Verfahren nach § 2a ArbGG durch das Landesarbeitsgericht, das die Rechtsbeschwerde nicht zugelassen hat Nichtzulassungsbeschwerde 1 Monat ab Zustellung
Nichtzulassungsbeschwerde wurde eingelegt Begründung der Nichtzulassungsbeschwerde 2 Monate ab Zustellung