Skip to content

Fußgänger können Mitschuld an Sturz auf nicht gestreuter Strasse haben!

LG Trier

Az.: 3 S 100/03

Urteil vom 18.12.2003


Leitsatz vom Verfasser (nicht amtlich!): Ein Fußgänger trägt eine Mitschuld an seinem Sturz auf einer nicht gestreuten Straßenstelle, wenn er zuvor gesehen hat, dass dieser Teil der Strasse vereist war und er sein Ziel auch über gestreute Straßenteile hätte erreichen können. Die Mitschuld des Fußgängers am Sturz scheidet nicht dadurch aus, dass eine schuldhafte Verletzung der Streupflicht vorliegt.


Sachverhalt: Die Klägerin stürzte auf Glatteis und brach sich den rechten Arm. Der Unfallort war die einzige Stelle in der ganzen Strasse, die aufgrund einer längeren Abwesenheit der verkehrssicherungspflichtigen Nachbarin nicht gestreut war. Die Klägerin wusste insoweit auch, dass ihre Nachbarin nicht zuhause war. Sie verklagte ihre Nachbarin wegen Verletzung der Verkehrssicherungspflicht auf Schmerzensgeld, Verdienstausfall und Kosten einer Haushaltshilfe in Höhe von insgesamt 9.000 Euro. Die Haftpflichtversicherung der verklagten Nachbarin hatte 2.500 Euro gezahlt.

Entscheidungsgründe: Das Gericht sah ein Mitverschulden der Klägerin an ihrem Sturz von 75 % gegeben. Die verklagte Nachbarin ist zwar schuldhaft ihrer Verkehrssicherungspflicht nicht nachgekommen und die Klägerin ist daraufhin gefallen. Jedoch war es der Klägerin bekannt, dass die Nachbarin nicht zuhause und dass vor deren Haus nicht abgestreut war. Sie wusste des weiteren, dass vor den Häusern Glatteis herrschte, da alle übrigen Nachbarn gestreut hatten. Sie hätte mithin die Strasse auch an einer anderen Stelle überqueren können bzw. müssen. Durch ihr Handeln hat sie selbst die Gefahr heraufbeschworen und muss daher einen Teil ihres Schadens selbst tragen.

Können wir Ihnen helfen? Rufen Sie uns an: 02732 791079 und vereinbaren einen Beratungstermin oder fordern Sie unverbindlich unsere Ersteinschätzung online an.

Sie benötigen rechtliche Hilfe?

Rufen Sie uns an um einen Beratungstermin zu vereinbaren oder nutzen Sie unser Kontaktformular für eine unverbindliche Beratungsanfrage bzw. Ersteinschätzung.

Rechtsanwälte Kotz - Kreuztal
Hans Jürgen Kotz

Hans Jürgen Kotz

Mein Name ist Hans Jürgen Kotz und ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Als Gründer der Kanzlei Kotz kann ich auf eine langjährige Erfahrung in zahlreichen Rechtsbereichen zurückblicken und Sie kompetent und zuverlässig beraten und vertreten [...] mehr zu

Ratgeber und hilfreiche Tipps unserer Experten.

Lesen Sie weitere interessante Urteile.

Unsere Kontaktinformationen.

Rechtsanwälte Kotz GbR

Siegener Str. 104 – 106
D-57223 Kreuztal – Buschhütten
(Kreis Siegen – Wittgenstein)

Telefon: 02732 791079
(Tel. Auskünfte sind unverbindlich!)
Telefax: 02732 791078

E-Mail Anfragen:
info@ra-kotz.de
ra-kotz@web.de
zum Kontaktformular

Rechtsanwalt Hans Jürgen Kotz
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt und Notar Dr. Christian Kotz
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Notar mit Amtssitz in Kreuztal

Bürozeiten:
MO-FR: 8:00-18:00 Uhr
SA & außerhalb der Bürozeiten:
nach Vereinbarung

Für Besprechungen bitten wir Sie um eine Terminvereinbarung! Ersteinschätzungen nur auf schriftliche Anfrage per Anfrageformular.

Termin vereinbaren

02732 791079

Bürozeiten:
Mo-Fr: 08:00 – 18:00 Uhr

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Rechtsanwälte Kotz. Mehr Infos anzeigen.

Ersteinschätzung

Wir analysieren für Sie Ihre aktuelle rechtliche Situation und individuellen Bedürfnisse. Dabei zeigen wir Ihnen auf, wie in Ihren Fall sinnvoll, effizient und möglichst kostengünstig vorzugehen ist.

Fragen Sie jetzt unverbindlich nach unsere Ersteinschätzung und erhalten Sie vorab eine Abschätzung der voraussichtlichen Kosten einer ausführlichen Beratung oder rechtssichere Auskunft.