Tipps und Tricks bzgl. Mobilfunkverträge und Handykauf

Tipps und Tricks bzgl. Mobilfunkverträge und Handykauf

1. Beim Abschluß eines Mobilfunkvertrages sollten Sie nicht nur auf die Telefontarife (hier: Taktung und Abrechungsmodalitäten), sondern auch auf die Zusatzgebühren und die Vertragsbedingungen achten.

HABEN SIE EINEN BUßGELDBESCHEID ERHALTEN?

Nicht vorzeitig zahlen! Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft oder angreifbar. Wir prüfen Ihren Bescheid innerhalb 24 h kostenlos & unverbindlich auf mögliche Fehler. Nutzen Sie unseren neuen Service.

2. Bevorzugen Sie kurze Vertragslaufzeiten. Nur so können Sie ein Handy ohne Probleme und Zusatzkosten wieder verkaufen. Die Verträge sollten nicht länger als 12 Monate laufen. Dies ist momentan schwierig.

3. Gerade für Neukunden und Einsteiger sind Prepaid-Karten eine echte Alternative. Bei Ihnen kann ohne langfristige Vertragsbindung ein vorher eingezahltes Guthaben abtelefoniert werden. Zudem sind sie grundgebührenfrei. Bzgl. der Tarifstruktur hat sich hier bei den meisten Anbietern in den letzten Monaten sehr viel getan – meistens zum Vorteil des Kunden. Allerdings bieten Prepaid-Karten teilweise nur eingeschränkte Leistungen. Wer ein billiges Handy haben möchte, mit dem er nicht viel telefonieren möchte, ist mit den momentan günstigen Angeboten bestens bedient!

4. Kaufen Sie sich ein günstiges gebrauchtes Handy und versuchen Sie von Ihrem Händler einen Teil seiner Provision ausgezahlt zu bekommen. So können Sie unter Umständen 200-350 DM „verdienen“. Teilweise sogar bis zu 450 DM!