Menü

Kompetent & zuverlässig beraten
Ihr gutes Recht ist unser Anspruch

Verkehrsunfall – Erforderlichkeit der Einschaltung eines Rechtsanwalts

AG Berlin-Mitte, Az.: 102 C 3305/14, Urteil vom 02.06.2015

1. Die Beklagte wird verurteilt, die Klägerin von einer Gebührenforderung der Klägervertreter in Höhe von 281,30 EUR freizustellen.

2. Die Beklagte trägt die Kosten des Rechtsstreits.

3. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar.

Tatbestand

Von der Darstellung des Tatbestands wird gemäß § 313 a ZPO abgesehen.

Entscheidungsgründe

Die zulässige Klage ist begründet. Der Klägerin steht der geltend gemachte Anspruch aus § 115 VVG zu.

Die Einschaltung eines Rechtsanwalts muss erforderlich sein. Dabei kommt es darauf an, wie sich die voraussichtliche Abwicklung des Schadensfalls aus sich des Geschädigten darstellt.

Hatten Sie einen unverschuldeten Verkehrsunfall?

Nutzen Sie Ihr Recht, einen Rechtsanwalt auf Kosten der gegnerischen Versicherung einzuschalten. Wir prüfen Ihren Anspruch auf Schadensersatz, Schmerzengeld, Mietwagen, Nutzungsausfallentschädigung, Haushaltsführungsschaden, Wertminderung und mehr.

Nach der heutigen Regulierungspraxis der Versicherungen, kann kaum noch angenommen werden, dass eine Regulierung der Höhe nach ohne Abzüge erfolgen wird. Vielmehr werden heute von vielen Versicherungen Abzüge bei den Sachverständigenkosten und aufgrund von Prüfberichten Abzüge bei Stundenverrechnungssätzen z.B. vorgenommen und wegen dieser Abzüge vor Gericht gestritten.

Die Beklagte hier auch nicht binnen der gesetzten Frist von ca. drei Wochen den Schaden der Klägerin reguliert, sondern diese Frist um ca. 10 Tage überzogen und Abzüge vorgenommen, teilweise noch nachreguliert.

Weshalb die Klägerin unter diesen Umständen im Vorfeld von einem Fall hätte ausgehen sollen, der die Einschaltung eines Rechtsanwalts nicht bedurft hätte, kann daher so nicht nachvollzogen werden, auch wenn es sich bei der Klägerin um eine gewerbliche Autovermietung handelt.

Die Kostenentscheidung beruht auf § 91 ZPO. Der Ausspruch über die vorläufige Vollstreckbarkeit folgt aus §§ 708Nr. 11, 711,713 ZPO.

Jetzt Soforthilfe vom Anwalt

Sie brauchen rechtliche Beratung? Rufen Sie uns an für eine Ersteinschätzung oder nutzen Sie unser Kontaktformular für eine unverbindliche Beratungsanfrage.

Rechtsanwälte Kotz - Kreuztal
Dr. Christian Gerd Kotz

Dr. Christian Gerd Kotz

Mein Name ist Dr. Christian Gerd Kotz. Ich bin Fachanwalt für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht, sowie Notar mit Amtssitz in Kreuztal. Selbstverständlich berate und vertrete ich meine Mandanten auch zu jedem anderen Thema im Raum Siegen und bundesweit [...] mehr zu

Ratgeber und hilfreiche Tipps unserer Experten

Weitere interessante Urteile

§ Immer gut beraten

02732 791079

Bürozeiten: 
Mo-Fr: 08:00 – 18:00 Uhr

Strafrecht-Notfallnummer

0176 433 13 446

24 h / 7 Tage die Woche

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Rechtsanwälte Kotz. Mehr Infos anzeigen.

Bewertungen bei Google

Erstgespräch zum Festpreis!

Wir analysieren für Sie Ihre aktuelle rechtliche Situation und individuellen Bedürfnisse. Dabei zeigen wir Ihnen auf, wie in Ihren Fall sinnvoll, effizient und möglichst kostengünstig vorzugehen ist. Weitere Infos.

Wir sind bekannt aus

Funk, Fernsehen und Print