Menü

Kompetent & zuverlässig beraten
Ihr gutes Recht ist unser Anspruch

Zwangsversteigerung aus gepfändeter Eigentümergrundschuld

AG Görlitz, Az.: 4 K 330/14, Beschluss vom 15.12.2015

Der Antrag des Freistaats Sachsen, vertreten durch das Finanzamt …, vom 08.09.2015 auf Beitritt zum Zwangsversteigerungsverfahren aus der in Abt. III Nr. 5 des Grundbuchs eingetragenen und gepfändeten Eigentümergrundschuld wird zurückgewiesen.

Gründe

Der Gläubiger hat mit Pfändungs- und Einziehungsverfügung vom 27.05.2015 die in Abteilung III Nr. 5 des Grundbuchs eingetragene Eigentümergrundschuld gepfändet. Am 01.10.2015 wurde ein öffentlich- rechtlicher Duldungsbescheid erlassen. Grundlage hierfür bildet die Abgabenordnung. Nunmehr beantragt der Gläubiger hieraus den Beitritt zum Zwangsversteigerungsverfahren.

Gemäß § 191 AO kann durch Duldungsbescheid in Anspruch genommen werden, wer kraft Gesetzes verpflichtet ist, die Vollstreckung zu dulden. Es gibt jedoch keinen gesetzlichen Anspruch, nach dem der Eigentümer verpflichtet wäre, die Vollstreckung in sein Grundstück zu dulden. Hierzu verpflichtet er sich regelmäßig durch Rechtsgeschäft, indem er sich der dinglichen Zwangsvollstreckung (z.B. in der notariellen Grundschuldbestellungsurkunde) unterwirft. Bei der Verwertung des gepfändeten Eigentümerrechts handelt sich somit um eine privatrechtliche Vollstreckung, zu der der Gläubiger einen dinglichen Titel nach § 1147 BGB benötigt. (Urteil BGH vom 18.12.1987 V ZR 163/86).

Der Duldungsbescheid vom 01.10.2015 stellt einen solchen Titel nicht dar. Es ist ein zivilrechtlicher Titel vorzulegen, nach dem der Schuldner verpflichtet ist, die Zwangsvollstreckung in sein Grundstück zu dulden.

Der Antrag auf Beitritt war somit zurückzuweisen.

Jetzt Soforthilfe vom Anwalt

Sie brauchen rechtliche Beratung? Rufen Sie uns an für eine Ersteinschätzung oder nutzen Sie unser Kontaktformular für eine unverbindliche Beratungsanfrage.

Rechtsanwälte Kotz - Kreuztal
Dr. Christian Gerd Kotz

Dr. Christian Gerd Kotz

Mein Name ist Dr. Christian Gerd Kotz. Ich bin Fachanwalt für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht, sowie Notar mit Amtssitz in Kreuztal. Selbstverständlich berate und vertrete ich meine Mandanten auch zu jedem anderen Thema im Raum Siegen und bundesweit [...] mehr zu

Ratgeber und hilfreiche Tipps unserer Experten

Weitere interessante Urteile

§ Immer gut beraten

02732 791079

Bürozeiten: 
Mo-Fr: 08:00 – 18:00 Uhr

Strafrecht-Notfallnummer

0176 433 13 446

24 h / 7 Tage die Woche

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Rechtsanwälte Kotz. Mehr Infos anzeigen.

Bewertungen bei Google

Erstgespräch zum Festpreis!

Wir analysieren für Sie Ihre aktuelle rechtliche Situation und individuellen Bedürfnisse. Dabei zeigen wir Ihnen auf, wie in Ihren Fall sinnvoll, effizient und möglichst kostengünstig vorzugehen ist. Weitere Infos.

Wir sind bekannt aus

Funk, Fernsehen und Print