Skip to content

Verkehrsunfall- merkantiler Minderwert für ältere Fahrzeuge (hier 10 Jahre)

AG Essen –  Az.: 10 C 353/14 –  Urteil vom 14.10.2014

Die Klage wird abgewiesen.

Die Kosten des Rechtsstreits werden der klagenden Partei auferlegt.

Dieses Urteil ist vorläufig vollstreckbar.

Tatbestand

Ohne Tatbestand (gemäß § 313a Abs. 1 ZPO).

Entscheidungsgründe

Der Kläger hat gegen die Beklagte weder einen Anspruch auf Ersatz der von ihm geltend gemachten Wertminderung des Fahrzeuges noch auf Ersatz der von ihm geltend gemachten Rest Kostenpauschale von fünf Euro.

Der Kläger hat keinen Anspruch auf Ersatz der Wertminderung gemäß § 251 Abs. 1 BGB. Grundsätzlich ist zwar der nach einer technisch einwandfreien Reparatur verbleibende merkantile Minderwert ein dem Geschädigten zu ersetzender Vermögensschaden im Sinne des § 251 Abs. 1 BGB. Jedoch entfällt bei Kraftfahrzeugen die Wertminderung in der Regel bei älteren Fahrzeugen, wobei die Grenze bei einem Alter des Fahrzeuges von fünf Jahren oder einer Kilometerleistung von 100.000 km gezogen wird (vergleiche Palandt, BGB, 72. Aufl., § 251, Rn 16; KG, NZV 2005, 46; OLG Düsseldorf, NJW 2012, 2044). Nach den Umständen des Einzelfalls kann auch bei älteren Kraftfahrzeugen und größerer Fahrleistung ein merkantiler Minderwert bejaht werden (Palandt, a.a.O.; BGH NJW 2005, 277ff, 279). Vorliegend ist das Fahrzeug des Klägers im Zeitpunkt des Unfalls nahezu elf Jahre alt gewesen und hat eine Kilometerleistung von über 100.000 km aufgewiesen.

Verkehrsunfall- merkantiler Minderwert für ältere Fahrzeuge (hier 10 Jahre)
Symbolfoto: Von mtsyri /Shutterstock.com

Besondere Umstände des Einzelfalles, die es rechtfertigen würden, von der oben dargelegten Grenze hinsichtlich Alter und Laufleistung abzuweichen, sind seitens der Klägerseite weder vorgetragen noch sonst ersichtlich.

Auch bei Anwendung der von Ruhkopf und Sahm entwickelten Schätzungsmethode ergibt sich kein anderes Ergebnis.

Hinsichtlich der von der Klägerseite über die bereits gezahlte Kostenpauschale von 25 EUR hinausgeforderten Pauschale i.H.v. 5 Euro verweist das Gericht auf die gängige Rechtssprechung des Amtsgerichts Essen, nach der gemäß § 287 ZPO eine Kostenpauschale von allenfalls 25 EUR gerechtfertigt ist. Absatz im Ergebnis unterlag die Klage damit insgesamt der Abweisung.

Die Kostenentscheidung folgt aus § 91 Abs. 1 ZPO.

Eine Schuldnerschutzanordnung hatte gemäß § 713 ZPO zu unterbleiben.

Sie benötigen rechtliche Hilfe?

Rufen Sie uns an um einen Beratungstermin zu vereinbaren oder nutzen Sie unser Kontaktformular für eine unverbindliche Beratungsanfrage bzw. Ersteinschätzung.

Rechtsanwälte Kotz - Kreuztal
Dr. Christian Gerd Kotz

Dr. Christian Gerd Kotz

Mein Name ist Dr. Christian Gerd Kotz. Ich bin Fachanwalt für Verkehrsrecht und Versicherungsrecht, sowie Notar mit Amtssitz in Kreuztal. Selbstverständlich berate und vertrete ich meine Mandanten auch zu jedem anderen Thema im Raum Siegen und bundesweit [...] mehr zu

Ratgeber und hilfreiche Tipps unserer Experten.

Lesen Sie weitere interessante Urteile.

Unsere Kontaktinformationen.

Rechtsanwälte Kotz GbR

Siegener Str. 104 – 106
D-57223 Kreuztal – Buschhütten
(Kreis Siegen – Wittgenstein)

Telefon: 02732 791079
(Tel. Auskünfte sind unverbindlich!)
Telefax: 02732 791078

E-Mail Anfragen:
info@ra-kotz.de
ra-kotz@web.de
zum Kontaktformular

Rechtsanwalt Hans Jürgen Kotz
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt und Notar Dr. Christian Kotz
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Notar mit Amtssitz in Kreuztal

Bürozeiten:
MO-FR: 8:00-18:00 Uhr
SA & außerhalb der Bürozeiten:
nach Vereinbarung

Für Besprechungen bitten wir Sie um eine Terminvereinbarung! Ersteinschätzungen nur auf schriftliche Anfrage per Anfrageformular.

Termin vereinbaren

02732 791079

Bürozeiten:
Mo-Fr: 08:00 – 18:00 Uhr

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Rechtsanwälte Kotz. Mehr Infos anzeigen.

Ersteinschätzung

Wir analysieren für Sie Ihre aktuelle rechtliche Situation und individuellen Bedürfnisse. Dabei zeigen wir Ihnen auf, wie in Ihren Fall sinnvoll, effizient und möglichst kostengünstig vorzugehen ist.

Fragen Sie jetzt unverbindlich nach unsere Ersteinschätzung und erhalten Sie vorab eine Abschätzung der voraussichtlichen Kosten einer ausführlichen Beratung oder rechtssichere Auskunft.