Unfallschaden arglistig verschwiegen – Wandlung/Rücktritt

Unfallschaden arglistig verschwiegen – Wandlung/Rücktritt

ab 01.01.2002 „Rücktritt“ gem. § 437 Nr. 2 BGB n.F.:

Mehr Urteile zum Thema Autorecht


Zur besseren Übersicht habe ich hier nun sämtliche Urteile zusammengefasst, die sich mit der Wandelung (bzw. Minderung des Kaufpreises) eines Kraftfahrtzeuges beschäftigen:


A

B

Bagatellschaden angegeben – Totalschaden vorhanden – Wandelung?

Blechschaden repariert – als Wandelungsgrund?

C

D

„Durchgecheckt“ und „top fit“ als Zusicherungen beim Pkw-Kauf?

E

Euro 2 Norm keine zugesicherte Eigenschaft

F

„Fahrzeug durchgesehen und in Ordnung“ keine Eigenschaftszusicherung!

Falsche Angaben in der Zeitungsanzeige

fehlende Sicherheitsverriegelung der Zentralverriegelung – Wandelungsgrund?

G

H

I

J

K

L

Lackschäden am Pkw – Wandelung möglich?

M

Motoruntersuchung durch den Autohändler

mündliche Wandelungserklärung trotz Gewährleistungsausschluß

N

Neulackierung – als Mangel eines PKWs?

Neuwagen AGB´s – Wandelung

O

P

Prospektkauf eines Fahrzeugs aus GB – zugesicherte Eigenschaften

Q

R

S

schwacher und häufig defekter Autositz – Wandelung möglich?

T

Totalschaden/Untergang – keine Wandelung möglich?

U

Umdeutung einer Anfechtungserklärung in eine Wandelungserklärung

Unfall-Kfz mit 2 Unfällen – nur einer wurde angegeben – Anfechtung?

Unfallschaden arglistig verschwiegen – Wandlung/Rücktritt

Untersuchungspflichten des Autohändlers

V

W

Wandelung bei Unfallfahrzeug

X

Y

Z

zugesicherte Eigenschaft – technisch einwandfrei und in Ordnung