Artikel & Urteile zum Erbrecht (A-Z)

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Aktuell



Testament - Letzter Wille im Erbrecht

Wissenswertes zum Erbrecht

Horaz (65 – 8 v.Chr.), römischer Satiriker und Dichter:

Deines Reichtums wird sich ein Erbe bemächtigen.

In den nächsten 10 Jahren werden in Deutschland wahrscheinlich ca. eine Billionen Euro vererbt. Der größte Nutznießer wird hierbei der Fiskus sein. Durch geschickte Vorsorge und die Ausnutzung steuerbefreiender bzw. steuerbegünstigender Regelungen lässt sich die Steuerlast jedoch vermindern. Hierzu ist jedoch rechtzeitiges Handeln erforderlich!

Statistisch gesehen verfasst nur etwa jeder fünfte Deutsche ein Testament. Von diesen Testamenten sind rechtlich ca. ¾ nichtig. Wer sich bei der Verteilung seines zukünftigen Nachlasses nicht rechtlich beraten lässt, verschenkt regelmäßig bares Geld. Die finanziellen Folgen einer nicht optimalen Gestaltung übersteigen die Beratungskosten bei weitem. Im Übrigen führt die Verfassung eines nichtigen Testamentes dazu, dass gerade diejenigen Personen erben, die der Erblasser nicht für seine Rechtsnachfolge vorgesehen hatte. Andernfalls hätte er auf das Schreiben eines Testamentes verzichtet, da die gesetzliche Erbfolge seinem Willen entsprach.

Grundsätzlich werden auch Schulden vererbt. Auch unter diesem Aspekt kann das Fertigen eines Testaments sinnvoll sein, um Angehörige vor finanziellen Schwierigkeiten zu bewahren.

Eine optimale Nachlassverteilung erschöpft sich nicht in der Verfassung eines Testaments. Durch eine rechtzeitige Schenkung zu Lebzeiten innerhalb der Freibetragsgrenzen kann beispielsweise das erbschaftssteuerpflichtige Vermögen verringert werden.

Im Rahmen der „Altersvorsorge“ sollte auch an die Erteilung einer Vorsorgevollmacht und einer Patientenverfügung gedacht werden.

Wir möchten auch auf unsere Homepage www.erbrechtsiegen.de hinweisen, welche sich speziell dem Thema Erbrecht widmet.

Auch auf dieser Seite haben Sie jedoch die Möglichkeit, sich mittels einer umfangreichen Auswahl an Beiträgen und Urteilen fortzubilden.

Beratungsanfrage

Suchen Sie einen Rechtsanwalt für Erbrecht?

Dann sprechen Sie uns an, wir sind jederzeit für Sie da! Wir beraten Sie kompetent und zuverlässig in allen erbrechtlichen Fragen. Gern auch bundesweit!
Beratungsanfrage

Neuste Artikel und Urteile zum Erbrecht

Auskunfts- und Rechnungslegungsanspruch eines Miterben

Oberlandesgericht des Landes Sachsen-Anhalt 10. Zivilsenat
Entscheidungsdatum:   06.07.2007

Aktenzeichen:  10 U 27/07

Quelle: juris

Normen:  § 2038 BGB, § 2027 BGB, § 2028 BGB, § 666 BGB, § 681 BGB … mehr
Orientierungssatz
1. Der Streitwert für das Rechtsmittel gegen eine […]

Von |18 April, 2017|Erbrecht|

Wohnrecht des Erblassers – Schenkung

§ 2325 Abs. 3 S. 1 BGB lautet:
Die Schenkung wird innerhalb des ersten Jahres vor dem Erbfall in vollem Umfang, innerhalb jedes weiteren Jahres vor dem Erbfall um jeweils ein Zehntel weniger berücksichtigt.

Bundesgerichtshof
Az: IV ZR […]

Verjährung bei Rückforderung von Schenkungen der Schwiegereltern

BGH, Az.: XII ZB 181/13, Beschluss vom 03.12.2014
Leitsätze
a) Im Falle einer Schwiegerelternschenkung führt das Scheitern der Ehe von Kind und Schwiegerkind auch dann, wenn der Fortbestand der Ehe Geschäftsgrundlage der Zuwendung war, nicht automatisch, sondern […]

Nottestament zu Gunsten eines Arztes

Oberlandesgericht München
Az: 31 Wx 81/15
Beschluss vom 12.05.2015

Tenor
Die Beschwerde der Beteiligten zu 2 gegen den Beschluss des Amtsgerichts München – Nachlassgericht – vom 22.10.2014 wird zurückgewiesen.

Gründe
I.
Der ledige und kinderlose Erblasser ist am 26.07.2012 im Alter von […]

Von |21 Mai, 2015|Erbrecht, Erbrecht Urteile mit N|

Erbunwürdigkeit – versuchter Totschlag

Bundesgerichtshof
Az: IV ZR 400/14
Urteil vom 11.03.2015

Tenor
Auf die Revision des Klägers wird das Urteil des 1. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main vom 28. Mai 2014 aufgehoben und die Sache zur neuen Verhandlung und Entscheidung, auch […]

Von |31 März, 2015|Erbrecht, Erbrecht Urteile mit E|

Zahngold – Diebstahl aus Krematorium

Bundesarbeitsgericht
Az: 8 AZR 655/13
Urteil vom 21.08.2014

Tenor
Auf die Revision des Beklagten zu 1. wird das Urteil des Landesarbeitsgerichts Hamburg vom 26. Juni 2013 – 5 Sa 110/12 – aufgehoben.
Der Rechtsstreit wird zur neuen Verhandlung und Entscheidung – auch über die Kosten des […]

Testamentsauslegung bei Vorversterben der bedachten Ehefrau

Oberlandesgericht München
Az: 31 Wx 379/14
Beschluss vom 11.12.2014

Anmerkung des Bearbeiters
Kann ein Testament eines Ehemannes, in welchem die Ehefrau zur Alleinerbin bestimmt wird, dahingehend ausgelegt werden, dass bei Vorversterben der Ehefrau die Geschwister der Ehefrau bedacht werden […]

gemeinschaftliches Testament – Umdeutung in ein Einzeltestament

Oberlandesgericht München
Az: 31 Wx 204/14
Beschluss vom 23.07.2014

Tenor
I.   Die Beschwerde des Beteiligten zu 2 gegen den Beschluss des Amtsgerichts Rosenheim vom 5.3.2014 wird zurückgewiesen.

II.   Der Geschäftswert des Beschwerdeverfahrens wird auf 375.000 € festgesetzt.

Gründe
I.
Der Erblasser ist im […]

Wurstdiebstahl – Pflichtteilsentziehung möglich?

Landgericht Mosbach
Az: 2 O 182/13
Urteil vom 31.01.2014

Tenor
1. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger Auskunft über den Bestand und den Wert des Nachlasses des am … in B. F. verstorbenen …, geboren am … in […]

Testamentsauslegung – Berliner Testament

Oberlandesgericht Hamm
Az: 15 W 98/14
Beschluss vom 22.07.2014

Tenor
Die Beschwerde wird zurückgewiesen.
Die Kosten des Beschwerdeverfahrens werden der Beteiligten zu 1) auferlegt einschließlich etwa entstandener außergerichtlicher Kosten der Beteiligten zu 2) und 3) im Beschwerdeverfahren.
Der Geschäftswert wird auf […]

Testamentsvollstrecker – Teilunwirksamkeit eines Testaments bei Benennung des beurkundenden Notars

Oberlandesgericht Bremen
Az: 5 W 13/14
Beschluss vom 15.07.2014

Tenor
Auf die Beschwerde der Beteiligten zu 1.) wird das Amtsgericht Bremen-Blumenthal angewiesen, das Testamentsvollstreckerzeugnis vom 13.02.2013, in dem Rechtsanwalt und Notar X. zum Testamentsvollstrecker in der Nachlassangelegenheit ernannt […]

Über den Tod hinaus geltende Vollmacht zur Vermeidung einer Betreuung – Wirksamkeit

Oberlandesgericht München
Az: 34 Wx 265/14
Beschluss vom 07.07.2014

Tenor
Die Beschwerde der Beteiligten gegen den Beschluss des Amtsgerichts München – Grundbuchamt – vom 5. Juni 2014 wird zurückgewiesen.

Gründe
Der Beteiligten gehört Wohnungs- und Teileigentum (Bl. 7843: Miteigentumsanteil zu 140/1000 […]

Select Language